TEL AVIV NOTES   urban  inspiring  plant based
Naomi's Insights TLV entdecken Vegan in TLV

Warum Tel Aviv cooler als Los Angeles ist

los-angeles-tel-aviv-travel-blog-telavivnotes

Viele Leser fragen mich, wieso die Reise nach Kalifornien lifechanging für mich war. Klar, hört sich dick aufgetragen an. Ist es aber nicht. Der Grund ist persönlich. Jahrelang war Europa-Israel für mich das höchste der Gefühle, was Flugzeit angeht. Mehr traute ich mir nicht zu. Ich hatte gruselige Szenarien im Kopf: Turbulenzen, krank werden oder gar eine Panikattacke über den Wolken. Letztes Jahr hat sich Fernweh bei mir breit gemacht und auf Kalifornien fixiert. Inspiriert von Youtubern wie Professional Wild Child oder den Vagabrothers hatte ich nur noch einen Wunsch im Kopf: nach Los Angeles zu fliegen. Sechzehn Stunden Nonstop-Flug von Tel Aviv, elf Stunden von Frankfurt. Wir haben letztere Variante gewählt.

Bedenken verpuffen über den Wolken

los-angeles-venicebeach-reisen-blog-tel-aviv-notes

Nein! Ich habe meine Jungs nicht zurück gelassen, sie wollten nicht mit. Sie hatten Lust die Ferien in den subtropischen Temperaturen des Tel Aviver Sommers mit ihren Freunden zu verbringen. Mein Glück, dass ich Tochter Lou für meine transatlantischen Pläne begeistern konnte. Nachdem ich unsere Tickets druckte, verpufften letzte Bedenken. Die Vorfreude war grösser als jede Flugangst. Ich schreibe das, um Leser zu ermutigen, die vielleicht ähnliche Schwellenängste haben stundenlang über den Wolken zu schweben. Ich sage euch, es ist alles halb so wild. 

Ein Stück Tel Aviv in Venice Beach

dogtown-coffee-los-angeles

Venicebeach fühlte sich schon vertraut an, bevor ich einen Fuss auf den Abbot Kinney Boulevard setzte. Wenn ich in eine neue Stadt komme, stülpe ich gerne Tel Aviv als Schablone über das Fremde. Ich suche nach Parallelen, vergleiche Architektur und Menschen, den Vibe und das Essen. Im Strandviertel Venice von Los Angeles war das leicht. Die T-Shirt-Shops am Boardwalk gehören vorwiegend jungen Israelis, auf der Abbot Kinney gibt es die vegane israelische Fala Bar und in Santa Monica betreiben zwei sympathische Brüder aus Holon das Dogtown Coffee. Dazu kommt der Hype für gesundes pflanzliches Essen, bärtige Hipster und der Strand.

Doch nichts kommt an Tel Aviv heran. Es gibt kein besseres Gefühl als nach Hause zu kommen. Schon beim Landeanflug über meine Lieblingsstadt werde ich sentimental. Ausser meinen Jungs und Joya? Was mir am meisten in LA gefehlt hat, ist das TLV Strassenleben. Deswegen musste ich mich heute sofort bei sengender Mittagshitze in das bunte Treiben der Innenstadt werfen. 

Buntes Streetlife und Currygemüse im Munnar

munnar-tel-aviv-indisch-vegan-telavivnotes

Nach meiner (kurzen) Morgenrunde mit Hündin Joya fühle ich mich wie nach einem Saunabesuch, selbst im klimatisierten Taxi zur Rothschild schwitze ich. Ich bin mit Freunden auf der Nahalat Binyamin in einem indischen Lokal verabredet. Das Getummel und Gedrängel, das Hupen und die rücksichtlosen E-Biker. All das habe ich vermisst. Es ist laut, stickig und schrill, doch nirgends spüre ich so starke Energien. Tel Aviv ist intensiv und das gefällt mir. Das Munnar ist ein kleines Lokal mit köstlichen indischen Essen. Mein Freund Udi vom Urban Shaman hat mich in das Lokal zum lunchen entführt. Der in einen grünen Kaftan gekleidete Besitzer Tamir kredenzt uns drei leckere Gemüsegerichte mit indischen Dosafladen. Unbedingt einen Besuch wert. 

munnar-indian-food-tel-aviv-blog

Unser Popup Shop Urban Shaman öffnet

pop-up-store-urban-shaman-tel-aviv-blog

Ich habe es ja schon angedeutet. Hellhörige mögen verstanden haben, dass ich mich nicht planlos durch die organic Juiceries von Los Angeles getrunken habe. Nächste Woche geht es los. Udi und ich eröffnen unseren organic coldpressed juices Popup Store auf der Nahalat Binyamin im Herzen von Tel Aviv. Wer nächsten Monat im Lande ist, sollte unbedingt vorbei schauen. Es wird bunte Smoothie Bowls, organische Säfte, Juices Cleanses für zuhause und veganen Powerlunch geben. Konkretes dazu im nächsten Blogpost.

Schaut selbst…schon Hunger?

smoothie-bowl-urban-shaman-telavivnotes

 

5 Kommentare

  1. Hallo Naomi,
    Wir sind bis Ende September hier!
    Wo genau ist Euer Laden denn auf der Nahalat Binyamin?
    Glg karin

  2. Hallo Karin,

    wir starten am 1.August…Unser Laden ist Nahalat Binyamin 48, das ist Ecke Achad Haam.

    Toll, dass ihr kommt

  3. Liebe Karin,

    Danke für deinen wunderschönen Blog!! Ich liebe es deine Blogposts zu lesen, weil ich dann immer Lust bekomme, nach Tel Aviv zu reisen! Tel Aviv ist meine absolute Lieblingsstadt und ich vermisse sie so sehr!! Ich bin Halbisraelin und lebe in München, bin aber mehrmals im Jahr in Israel. Zur Zeit Reise ich mit einer Freundin durch Nordamerika und zur Zeit sind wir in L.A und ich habe mir einfach genau das gleiche gedacht, wie du im Blogpost beschrieben hast!! Du hast so recht und es tut so gut das zu lesen! Vielen Dank dafür!! In jeder Stadt, in der ich bin, denke ich mir, dass es einfach keine schönere und bessere Stadt als TLV gibt!
    Ich schreibe übrigens auch einen Blog über meine Reise, wenn du Lust hast, kannst du ja mal vorbeischauen????
    http://www.edensstories.com
    Vielleicht kennst du mich auch von Instagram (edenbbiton), du folgst mir nämlich☺️
    Liebe Grüße aus L.A!
    Deine Eden

    • Sorry ich meine natürlich Naomi???? Wie konnte mir das nur passieren?????????
      Entschuldige bitte

      • Hi Eden,

        danke für deine lieben Worte, freut mich, dass du Freude an meinem Blog hast. Ja, klar ich kenne dich von Insta:) werde auf jeden Fall mal reinlesen bei dir

        schönen Tag noch,
        Naomi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.