TEL AVIV NOTES Insider Reiseblog für Tel Aviv
inspiring people Sonstige TLV entdecken

MURIELLE DIE STREET ART QUEEN VON TEL AVIV

murielle street art

TINYTINY – DIE KLEINSTE GALERIE TEL AVIV’S

Im Hipsterviertel Florentin ist Murielle bekannt wie ein bunter Hund. Die gebürtige Kanadierin lebt zwar mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem Moshav in der Nähe von Ashkelon, aber die Strassen von Florentin sind ihr eigentliches Zuhause. Hier betreibt sie eine winzige Galerie namens TinyTiny, die sie schmunzelnd als kleinste Galerie Tel Avivs bezeichnet.

TinyTiny ist fester Bestandteil der Graffity Undergroundszene. Jeden Monat stellt hier ein anderer Strassenkünstler seine Werke aus. Dann wird kräftig gefeiert, Bier getrunken, Musik gehört. Murielles Street Art Mund-zu-Ohr Vernissagen sind ein Fest für Graffitykünstler, Neugierige und Nachbarn. Bevor die Neulinge ausstellen dürfen, müssen sie sich auf der Wand neben der Galerie verewigen.

murielle streetart

MIT MURIELLE DURCH DEN KIEZ FLORENTIN

An einem milden Dezembermorgen führt mich die sympathische Künstlerin durch ihren Kiez. In Florentin kennt man sich und alle kennen Murielle. Bevor wir starten, dreht sie erstmal einem Homeless eine Kippe von ihrem Tabak. Dann trifft sie einen Freund auf dem Weg zu einer Hochzeit. Sie zeigt mir ihre Kunst, manchmal leider übersprüht von sogenannten Taggern.

murielle street art

Wir schlendern zwei Stunden durch das Viertel. Bleiben immer wieder stehen, weil Murielle mit jemanden plaudert. Sie strahlt endlose Empathie für ihre Mitmenschen aus. Einer älteren Frau mit grünen Rollkragen und Einkaufstrolley wünscht sie Gesundheit. Dem Second-Hand-Verkäufer im Rentneralter verspricht sie Freunde zu animieren, seine 70er Jahre Hosen und Blousons zu kaufen. Und zwischen diesen Begegnungen blüht ihre Kunst wie Blumen von den grauen Wänden.

murielle street art

Dismantled Technology heisst Murielle’s neue Serie. Dafür hat sie alte elektronische Geräte auseinander genommen und deren Innenleben wie verrostete Drähte als Bestandteil ihrer Kunst recycelt. Eines dieser Wunderwerke ziert die Aussenwand des Cafés Rayza, einem trendigen Lokal auf der Herzlstreet. Im Gegensatz zu ihren Graffityfreunden, die nachts sprühen und malen, ist Murielle bei Tageslicht aktiv. Die Polizei fürchtet sie nicht. Kein Wunder, denn sie ist blitzschnell. Gerade mal eine Stunde brauchte sie, um ein riesiges dismantled technology Werk auf einem Eisentor zu verewigen.

Wer demnächst in Tel Aviv ist, dem empfehle ich mit wachen Auge durch Florentin zu schlendern, um die Streetartbilder von Murielle zu entdecken.

TinyTiny Gallery: Florentinestreet 18

Murielle’s Webpage: Murielle Street Art

 

1 Kommentar

  1. Sehr interessant, werde ich mir den nächsten Tagen mal ansehen…

    Hast Du eigentlich einen Tip für eine Aussichtsplatform über TLV? Das Azrielicenter Observatorium ist diese Woche nicht offen für Besucher, als ich vor einem Jahr hier war, war es auch immer reserviert. Wo hast Du Deine Fotos über die Dächer von Tel Aviv gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.