TEL AVIV NOTES  Insider Reiseblog für Tel Aviv
Naomi's Insights TLV entdecken

Wie dich alle für einen Local in Tel Aviv halten

local-tel-aviv-telavivnotes

Wen du nach dem Weg gefragt wirst, ist das ein gutes Zeichen, dass du nicht als Tourist auf deiner Tel Aviv Reise rausstichst. Im multikulturellen Tel Aviv ist es einfach als Local durchzukommen. Hier ein paar Insider-Tipps.

Laidback Outfit mit Schlapphut

local-tel-aviv-telavivnotes

Im Kostüm oder Anzug fällst du sofort auf. Tel Aviver tragen ihre Klamotten lässig und luftig. Das hängt natürlich an unserer heissen Klimazone. Wenn das Thermometer unter 20 Grad fällt, beklage dich, wie bitterkalt es ist. Du kannst in Tel Aviv alles tragen, ohne aufzufallen. Der Streetlook ist eine Mischung aus hipster und hippie. Die jungen Tel Aviver tragen ärmellose Shirts und luftige Kleider. Sie sind tätowiert und Männer lassen sich Hipsterbärte wachsen.

Leihe dir ein E-Bike

local-tel-aviv-telavivnotes

Mittlerweile gibt es mehr E-Bikes als Fahrräder in Tel Aviv. Die Bikes sind schnell, also dreh erstmal eine Runde in einer ruhigen Seitenstrasse. Tel Aviver fahren als gebe es kein Morgen, ich ermutige dich nicht ihren Stil nachzuahmen. Wenn du vorsichtig bist, ist das E-Bike genial, um zügig durch die Stadt zu kommen. Verkehrsschilder gelten eher als Empfehlung und werden von Bikern komplett übergangen. Also, pass auf.

Trage bunte Flipflops

local-tel-aviv-telavivnotes

Der universelle Schuh in Tel Aviv ist der Flipflop. Er ist unisex. Ob Mann oder Frau, sie alle schlurfen gerne mit den brasilianischen Gummisandalen übers Asphalt. Vielleicht gibt es deswegen an jeder Ecke ein Nagelstudio, denn Füsse sollten schon gepflegt ausschauen, wenn sie in Havaianas zur Schau getragen werden.

Trinke deinen Kaffee Hafuch am Kiosk

local-tel-aviv-telavivnotes

Trink deinen Espresso nicht im Café, sondern am Kiosk. Bestell auf hebräisch. Ein israelischer Cappuccino heisst Kaffee Hafuch. Sag einfach nur Hafuch und wenn du ihn mit Soja magst: Hafuch al Soja. Wenn du als freundlicher Local durchkommen magst, hänge noch ein bitte (bevakasha) dran.

Setze dich zum Sonnenuntergang an den Strand

local-tel-aviv-telavivnotes

Tel Aviver treffen sich gerne am späten Nachmittag am Strand. Direkt von der Arbeit auf ein Bier, Eiskaffee oder zum Strand-Volleyball. Wir sitzen gerne auf den breiten Treppen und schauen aufs Meer. Setze dich dazwischen und schau, wie Yogis Handstand üben oder Kinder im Sand Burgen bauen.

Kauf dir eine dunkle Sonnenbrille

local-tel-aviv-telavivnotes

Das Licht in Tel Aviv ist wirklich krass. Ich kann gar nicht ohne Sonnenbrille vor die Tür. Das Tageslicht ist wie eine grelle Neonröhre. Gnadenlos. Sonnencreme benutzen wir nur im Ausland, um Urlaubsduft am Körper zu haben. Die meisten Tel Aviver bewegen sich ohne Sonnenschutzmittel durch den Sommer. Ältere Damen  tragen gerne bunte Hüte mit breiter Krempe.

Lass dich zum Shabbat Dinner einladen

local-tel-aviv-telavivnotes

Dafür musst du dich kurz als Tourist outen, die Einladung wird schnell folgen. Du setzt dich am besten Freitag Mittag an einen Kiosk auf der Rothschild oder Ben Gurion und fängst an mit deinen Nachbarn zu quatschen. Ins Gespräch mit Israelis kommst du schnell. Tel Aviver sind gastfreundlich und öffnen gerne ihre Wohnzimmer und Küchen. Wenn du Freitagabends zur Essenszeit alleine (ohne Hund) durch die Strassen streifst, entlarvst du dich schnell als Tourist.

Bestell dir dein Taxi über die App Gettaxi

local-tel-aviv-telavivnotes

Dein Taxi per Handwink anzuhalten ist out. Tel Aviver bestellen Taxen per Gettaxi App. Das hat viele Gründe. Zum einem, weisst du wer dein Fahrer ist und kannst ihn mit einem Sternesystem bewerten. Daher bemühen sie sich nett zu sein und werden dich nicht übers Ohr hauen. Hast du etwas im Taxi vergessen, kannst du den Fahrer direkt anrufen. Ich fahre nur so.

Zieh deine Turnschuhe an: run, run, run

local-tel-aviv-telavivnotes

In den frühen Morgen- und Abendstunden trägt ganz Tel Aviv Turnschuhe. In den letzten Jahren hat sich die City zum Laufmekka gemausert. Im Hayarkonpark, an der Strandpromenade oder auf den Alleen. Du siehts sie überall. Zieh dir Turnschuhe an, stöpsle Musik ins Ohr und jogge gemeinsam mit den Locals durch die Stadt.

PS: Ich habe tolle Gegenden für Tel Aviv Airbnb Unterkünfte recherchiert. So lebst du direkt bei den Locals.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.