TEL AVIV NOTES   urban  inspiring  vegan
inspiring people TLV entdecken

Meine liebsten Tel Aviv Blogger

In einer neuen Reihe werde ich euch in Gesprächen meine liebsten Tel Aviv Blogger vorstellen.

Heute fangen wir mit einem meiner Favoriten an: Happy in Tel Aviv.

 

Happy in Tel Aviv

tel aviv blogger rothschild

Gründer dieser englisch-französischsprachigen Webseite ist Manu Schwab. Vor fünf Jahren hat sich der sympathische Franzose Hals über Kopf in die white city verliebt und ist einfach hier geblieben. Seither könne er nie länger als eine Woche wegfahren, dann treibt ihn die Sehnsucht zurück. Essen, Musik, Kultur und Geschichte, er liebe es all dies mit seiner Lesergemeinschaft auf Facebook und Instagram täglich zu teilen.

Was ist dein geheimer Lieblingsort in Tel Aviv?

Wenn ich mit der Stadt connecten will gehe ich auf die Achad Haamstreet. Hier findest du eine tolle Mischung bunter eklektischer Architektur. Hinter der Hausnummer 84 versteckt sich einen kleines Hotel Particulier, das letztes Jahr renoviert wurde. Ein duftender Jasminbaum wird dir den Besuch versüssen. Vergiss nicht, dir einen Obstsaft zu schnappen an der Ecke Allenby-Achad Haam, bevor du meinen Geheimtipp besuchst.

Wie würdest du den Vibe der Stadt beschreiben?

Das hebräische Wort Balagan beschreibt Tel Aviv am besten. Was es bedeutet? Wörtlich übersetzt heisst es Unordnung, aber in einem positiven Sinn. Tel Aviv ist eine Mischung aus Kultur, Nationalitäten, Glauben und Meinungen. Jeder ist frei, so zu denken und zu leben wie er es möchte. Ich finde Balagan ist die Quelle der Kreativität und Energie der startup city Tel Aviv.

Welche fünf “must do’s” würdest du einem Besucher, der nur einen Tag in TLV verbringt empfehlen?

Den Platz am Habima Theater mit seinem einzigartigen Blumengarten, in dem du Tag und Nacht klassischer Musik lauschen kannst.

Tel Aviver Blogger Habima

Den Gewürzmarkt Shuk Levinsky. Auf der Levinskystreet findest du alle Gerüche und Geschmäcker des Nahen Ostens. Dieser Markt wurde von jüdischen Einwandern aus dem griechischen Saloniki gegründet. Sie haben schon in Griechenland dieselben Produkte hergestellt und sie nach Israel mitgebracht.

Der Ausblick vom Migdal Shalom, dem ersten Hochhaus im Nahen Osten. Du solltest die öffentliche Bibliothek besuchen (täglich geöffnet bis 19:00 Uhr), um die sensationelle 360 Grad Sicht der Stadt zu bestaunen. Im Winter kannst du hier auch den Sonnenuntergang vor 19:00 Uhr sehen.

Die Purim Street Party ist eine der grössten Events in Tel Aviv. Jedes Jahr wird der jüdische Karneval mit einer riesigen Street Party von der Stadt gefeiert. Mit über 100.000 Teilnehmern, die sich unglaublich kreativ kostümieren.

Die beste Art The  Tel Aviv zu verstehen, ist über das Essen. Das Romano von dem israelischen Chef Eyal Shani bietet die beste israelische authentische Küche an. Die Location gleich über der bekannten Elektro-Radiostation Teder ist perfekt. Du solltest dort auf jeden Fall einen Abend verbringen: essen und tanzen in Tel Aviv.

tel aviver blogger

 

Sarona  befindet sich in der Nähe der Azrieli Towers und wurde von der deutschen Templer-Kolonie im 19ten Jahrhundert gegründet. Die historischen zweistöckigen Häuser wurden renoviert und man kann auf den Fassaden immer noch deutsche Schriftzeichen erkennen. Ausserdem gibt es hier den ältesten Weinkeller der Stadt. Die unterirdische Bar Jajo ist das Lokal, das ihr besuchen solltet, um diesen historischen Fleck Tel Aviv’s zu erkunden.

 

sarona

 Wo trinkst du deinen Kaffee am liebsten?

Telaviver lieben es im Kaffee zu sitzen und ihren “Hafuch” zu trinken, der lokale Capuccino. Auf den Hauptstrassen der Stadt ((Rothschild, Ben Gurion…) findest du Kioskean denen die Locals Tag und Nacht verbringen, um am Laptop zu arbeiten und sich mit Freunden zu treffen. Der Kiosk “we like you too” auf dem Ben Tsyion Boulevard ist mein liebster. Hier sitze ich gerne morgens und schaue, wie die Stadt aufwacht.

liebste tel aviver blogger kiosk

Welcher ist dein Lieblingsstrand in Tel Aviv?

Der Cassis Beach in Jaffa ist mein Favorit. Hier verbringe ich gerne Zeit und schaue aufs Meer. Warum? Wegen dem genialen Beach-Restaurant und weil nicht allzu viele Touristen diesen Spot kennen. Man hört hier nur die Melodien der Locals und das Meeresrauschen.

liebste tel aviv blogger cassis

pic: www.israeltripplanner.com

 

Thanks Manu for the great answers and for participating @happyintlv.net

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *